Leiterrunde & Stammesvorstand

Alter: mindestens 18 Jahre

Unsere Leiterrunde ist aktuell mit 16 Gruppenleitern besetzt.

Im Sinne des Leitspruchs „look at the child“ haben die Leiterinnen und Leiter nicht nur die Gruppe als Ganzes im Blick. Sie geben jedem Kind und jeder und jedem Jugendlichen die Möglichkeit zur freien Entfaltung und achten die Bedürfnisse und Grenzen eines jeden Gruppenmitglieds.

DPSG-Ordnung

Der Stammesvorstand beruft einmal im Monat die Leiterrunde ein, die aus den Gruppenleitern der einzelnen Stufen besteht. Die Leiterrunde bespricht die Anliegen des Stammes und nimmt an Ausbildungs­veranstaltungen und Schulungen teil.

  • Unsere Leiterinnen und Leiter sind gut ausgebildet.
  • Hinter Pfadfinden steht eine eigene Pädagogik, die auf der Projektmethode und dem Grundsatz „Learning by Doing“ basiert. Sie nimmt jedes einzelne Kind mit seinen Fähigkeiten in den Fokus.
  • Prävention und der Schutz von Kindern und Jugendlichen ist ein wichtiges Thema in der DPSG. Unsere Leiterinnen und Leiter sind alle in diesem Themenbereich geschult.

Ich glaube fest daran, dass die Ausbildung interessant für die Menschen gemacht werden muss, so dass sie ermutigt werden, aus eigenem Eifer heraus für sich selbst zu lernen.

Robert Baden-Powell, Gründer der Pfadfinderbewegung

Bis heute haben diese Worte von Baden-Powell nichts von ihrer Aktualität eingebüßt. Ausbildung ist auch heute noch etwas, was Leiterinnen und Leiter „für sich selbst“ machen – und dadurch ist sie dann auch wertvoll für die Gruppenarbeit.

Die Ordnung unseres Verbandes versteht Leiterinnen und Leiter als Frauen und Männer, die Kinder und Jugendliche begleiten und sie zur zunehmenden Selbstbestimmung befähigen. Daraus erwächst unser Leitbild der interessierten, motivierten und eigenverantwortlich handelnden Leiterinnen und Leiter. Mit der Übernahme von Leitung übernehmen junge Frauen und Männer Verantwortung in unserem Verband. In der Ausbildung erwerben sie die nötigen Kompetenzen zu dieser Tätigkeit. Qualifizierte Leitung erfordert dabei eine fortwährende Reflexion und Überprüfung des eigenen Tuns sowie ein Einstellen auf veränderte gesellschaftliche Situationen und die Situation der Kinder und Jugendlichen.

Gesamtverbandliches Ausbildungskonzept
der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg

Unsere Diözese Limburg versucht für unsere Gruppenleiter ein möglichst vielfältiges Fort- und Weiterbildungsprogramm zu gestalten, denn egal ob die Juleica verlängert werden will oder die Gruppenleiter sich einfach so weiterbilden wollen: Eine gute Ausbildung ist nie abgeschlossen!

Der Stammesvorstand

Vertreter aus allen Stufen, der Gruppenleitung und der Eltern­schaft wählen den Stammes­vorstand auf der Stammes­ver­sammlung.

Die Stammesversammlung findet mindestens einmal im Jahr statt. Sie wird vom Stammesvorstand einberufen und geleitet.
Alle Mitglieder des Stammes haben das Recht, an der Stammesversammlung teilzunehmen.